Werke meiner Kunden Ganzjährig


Anita Plattner

Schau, wie wunderhübsch sie ist, Jochebed, die Frau des ägyptischen Pharos, die Moses in seinem Binsenkörbchen im Nil treibend findet.

Herzliche Gratulation an Anita zu dieser schönen Handarbeit und dem liebevollen Arrangement.

Brigitte Brechbühl

Dieser junge Mann in der bezaubernden Szene ist nur 12 cm groß. Eine liebevoll gestaltete Figur, ein Kamel und eine Palme auf einem umgedrehten Korb... und man fühlt sich sofort in eine Oase mitten in der Wüste versetzt. 

Familie Grohs

Abraham ist 50cm groß. Er ist bestechend einfach gestaltet, wirkt aber unglaublich gut durch die tolle Haarpracht und den knallorangen Turban.


Heidi Kleck

Heidi ist eine Künstlerin im Gestalten von ausdrucksstarken Figuren und liebevollen Figurenszenen. 



Nathalies Märchenwelt

Nathalie hat vier Kinder und liebt Märchen. Grund genug, sich intensivst in ihr Hobby einzuleben. Die Figuren haben wir für Sie gemacht. Die extremst liebevoll ins Detail gefertigte Kleidung hat sie selbst genäht und auch den ausdruckstarken Wolf gefilzt. Man beachte das Gesicht der Großmutter. Das war ein Experiment, das richtig gut gelungen ist.

Sabine Bohnet

Man kann die tiefe Verbindung zwischen Maria von Magdala und Jesus richtig fühlen beim Betrachten dieser Szene. Maria salbt Jesu' Füße, währen die Männer miteinander im Gespräch sind. Auch die Kulisse hat Sabine selbst gebaut.

Mirka Mussner

Mirka steckt viel Detailarbeit in die Figurenkostüme. Die Beine und den Körper überzieht sie mit einem Einteiler nach Egli-Art. Auch das ist mit unserem Material problemlos möglich. Es braucht nur einen anderen Zuschnitt des Hautstoffes.

Dajana Römer

Dajana gefällt es besser, wenn die Kleider einfach gehalten sind. Es soll lieber ausgefranst und nicht zu perfekt sein. Ihre Familie strahlt Liebe aus und auch die Verbindung zwischen Jesus und dem Bettler kann man gut fühlen.

Sabine Bohnet

Petrus ist startklar, mit seinem Lehrling in See zu stechen. Ob sie wohl heute einen guten Fang haben werden?

Brigitte Siwatz

Die Innigkeit dieser Heiligen Familie ist beim Betrachten des Bildes richtig spürbar. Brigitte hat soviel Liebe investiert, das fühlt man!

Stefanie Ortners Wunder des Lebens

Wie wunderbar ist das denn? Stefanie hat über 30 Babies ein Figurenleben eingehaucht. Jedes dieser lieben Geschöpfe hat sie anders gestaltet und alle hat sie verschenkt. An liebe Menschen aus ihrem Bekanntenkreis, die alle mit Babies zu tun haben. Hebammen und Ärzte. Was für eine nette Idee!

Nathalie Baertel

An dieser Figur sieht man, wie man auch mit einem einfachen Wickelkleid eine sehr ausdrucksstarke Figur gestalten kann. Dass sie barfuß ist, sieht gut aus, ist aber nicht anzuraten. Erzählfiguren sollten immer Schuhe haben, damit der Stoff an den Füßen nicht durchgewetzt wird.

Karin Schmid

Auch diese junge Frau ist einfach gehalten, hat aber eine wunderschöne Ausstrahlung. Und was faszinieren ist: Es ist das Erstlingswerk von Karin und dafür hat sie Lob verdient.

Linda Brauch liebt Fabelwesen

In diesem Wesen stecken unsere Bleischuhe und unser stabiler Sisaldraht. So bekommen auch gefilzte Figuren perfekten Halt. Steht er nicht prächtig da, der Herrscher des Waldes? Ich bewundere die Kreativität und den Einfallsreichtum.

 

Brigitte Brechbühl

Das hier sind ganz kleine Wesen. Die beiden entzückenden Buben sind nur 12 cm groß. Es ist schwierig, solche Winzlinge so schön zu fertigen und ihnen so nette Kleidung zu nähen. Aber Brigitte kann das super!

Gertrud Bild

Störrisch wie ein Esel

So sollen wir sein 
in unserem Glauben zu Gott
Uns nicht abbringen lassen
Von Verlockungen
Von Drohungen und Gewalt
Von Hohn und Spott

Störrisch wie ein Esel

So sollen wir sein
In unserem Glauben zu Gott
Treu, stark und fest

 

Claudia Jung

Auf wen sie wohl wartet, die junge Dame mit ihrem Blumenstrauß in der Hand. Oder hat sie ihn gerade von ihrem Verehrer erhalten? Erzählfiguren mit moderner Kleidung sehen auch ganz toll aus.

Lea Tömmler

Jesus trifft die Frau am Jakobsbrunnen

Jutta Stiemke

Jutta liebt Naturwesen und sie liebt das Filzen. Ist er nicht liebenswert, der Zwerg? Den guten Stand hat er durch unsere Bleischuhe erhalten.

Ulrike Scharetzer

Ulrike hat liebe Freunde in Marburg. Und die sind im ungarischen Trachtenverein. Und sie hat uns, die wir die Figuren für sie genäht haben. Und sie hat eine liebe Nachbarin, die gut nähen kann. Und so kam es, dass dieses Traumpaar das Licht des Figurenlebens erblickt hat.

Sabine Bohnet

Diese schöne Darstellung des Abendmahls will auch noch betrachtet werden. Es fehlen noch 6 Jünger, aber das spielt keine große Rolle, denn jeder Betrachter erkennt sofort, um was es sich handelt.

Zum Abschied winkt uns Anne Pille

Anne war langjährige Leiterin der Diözesanstelle Osnabrück und eine liebe Kundin. Anlässlich ihrer Pensionierung haben ihre KollegInnen ihr mit dieser so besonderen Figur und einer liebevoll gestalteten Power Point Präsentation richtig viel Freude gemacht.